Berufsvorbereitung

Spätestens mit der siebten Klasse beginnt die Vorbereitung auf das Berufsleben, welche in den letzten drei Schulbesuchsjahren einen zentralen Platz im Unterricht einnimmt. Durch die Besichtigung von Betrieben und von unterschiedlichen Berufsschulen nähern sich die Schülerinnen und Schüler dem Thema Arbeit an. Beliebt sind bei den Schüler dabei vor allem Betriebe bzw. Schulen, die Mitmachangebote haben. Zum Beispiel das Backhaus Zoller in Esslingen, wo man beim Besuch eigene Brezeln backen darf oder die Steinbeisschule in Stuttgart, in welcher man am Tag der offenen Tür selbst ans Steuer eines Minibaggers sitzen kann.

Im Deutschunterricht und im Unterrichtsfach Wirtschaft und Berufsorientierung (Wibo) erstellen die Jugendlichen Bewerbungsunterlagen, führen Bewerbungsgespräche durch, entdecken berufliche Schlüsselqualifikationen und lernen sich und ihre (beruflichen) Fähigkeiten besser einzuschätzen. In den Fächern AES und Technik lernen die Schüler Arbeitsabläufe voraus zu planen und handwerklich geschickt umzusetzen.

Berufsvorbereitung mit außerschulischen Partnern

Bei Hospitationen und im Betriebspraktikum sammeln die Jugendlichen weitere Erfahrungen. Jede Schülerin und jeder Schüler sollte spätestens ab Mitte der achten Klasse ein Praktikum absolvieren. Einige Schülerinnen und Schüler starten schon in der siebten Klasse in ihr erstes Praktikum. Das persönliche Interesse und die persönliche Reife sind dabei zentrale Elemente.

Im Tagespraktikum, welches die Schüler komplett über ein Schuljahr hinweg begleitet, oder im Blockpraktikum über zwei Wochen beweisen sich die Jugendlichen über einen längeren Zeitraum in der Arbeitswelt. Dabei sollen schon Weichen für die nachschulische Zukunft gestellt werden. Damit die Schülerinnen und Schüler während der neunten Klasse konkrete Ideen für ihre berufliche Zukunft entwickeln, unterstützen wir sie gezielt in ihrer Berufsfindung. Läuft ein Praktikum besonders gut, kann dies durchaus auch in einen sicheren Ausbildungsplatz münden.

In enger Zusammenarbeit mit dem Beruflichen Ausbildungszentrum Esslingen (BAZ) erkunden die Schüler außerdem in der achten Klasse Möglichkeiten zur weiteren Berufsvorbereitung und zur Berufsausbildung. Am BAZ lernen die Schüler beim Programm „Berufe im Blick“ verschiedene Berufsbereiche praktisch kennen. Unter anderem arbeiten die Schülerinnen und Schüler in der Holz- und Metallwerkstatt, im hauswirtschaftlichen Bereich, im Gartenbau und im Verkauf.

Wege nach der neunten Klasse

Meistens wissen die Schülerinnen und Schüler mit dem Abschluss der neunten Klasse noch nicht ganz genau, wohin sie ihr beruflicher Werdegang einmal führen wird. Deshalb ist es sinnvoll die Zeit bis zur Ausbildung mit einem berufsvorbereitenden Jahr zu nutzen. Zusammen mit den Berufsberatern der Agentur für Arbeit werden die Anschlussmöglichkeiten nach der neunten Klasse erörtert. Für das berufsvorbereitende Jahr nach der neunten Klasse gibt es mehrere Möglichkeiten:

Beim AVdual bzw. beim VAB liegt der Fokus auf dem schulischen Bereich. Viele Schülerinnen und Schüler versuchen während eines AVduals oder während eines VABs den Hauptschulabschluss zu erlangen. Nebenbei führen sie Praktika durch um im Anschluss an das vorbereitende Jahr in ein Ausbildungsverhältnis zu kommen. Auch ein weiterer schulischer Weg ist für einige Absolventen des AVduals denkbar.

Das BVB ist ein Angebot der Agentur für Arbeit, welches den Schwerpunkt auf die praktischen Fähigkeiten der Jugendlichen legt. In vielen Betriebs- und Werkstattpraktika sollen die Jugendlichen an ihren Stärken und Schwächen arbeiten und ihre beruflichen Fähigkeiten und Kenntnisse erweitern.

Am BVE, welches für leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler in Frage kommt, sollen die Jugendlichen ohne die Notwendigkeit einer Ausbildung in ein dauerhaftes und sicheres Arbeitsverhältnis auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt werden

Berufsorientierung im Landkreis Esslingen:

https://www.kmz-es.taskcards.app/#/board/4fd27d18-ce22-4f08-872a-386c9c9fa2d2/view

Berufliches Ausbildungszentrum (BAZ) Esslingen und Berufsbildungswerk (BBW) Waiblingen, zugehörig zur Diakonie Stetten:

https://www.berufsbildungswerk.diakonie-stetten.de/index.html

Anna Haag Haus in Stuttgart:

https://www.annahaaghaus.de

Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Nürtingen:

https://pmhs.de

CJD Kirchheim / Teck:

https://www.cjd-kirchheim.de/